Persönlichkeiten machen den Unterschied

Es gibt eine schier unüberschaubare Vielfalt von Konzepten, Erkenntnissen und Empfehlungen für "erfolgreiches Führen". Verwundern muss dies nicht. Wurden doch in den letzten Jahrzehnten die Anforderungen an Führungskräfte immer anspruchsvoller und vielfältiger.

Auf der anderen Seite ist Führen nicht so kompliziert, wie die vielen Ansätze glauben machen. Aber auch Führen will gelernt sein, die Führungsrolle bewußt angenommen werden. Eines ist dabei klar. Neben Fach- und Methodenwissen kommt es entscheidend auf Persönlichkeits- und Sozial-Kompetenz an. Diese machen aus einer "Führungskraft" eine "Führungspersönlichkeit". Und über Persönlichkeiten unterscheiden sich Organisationen.
  Eine Führungspersönlichkeit kennt die eigenen Themen, Stärken und auch Fallen. Sie ist in der Lage, eigene Muster nicht automisch auf Mitarbeiter und Kollegen zu übertragen. Eine Führungspersönlichkeit erkennt Handlungsspielräume, entscheidet und übernimmt Verantwortung. Sie ist in Beziehung zu Menschen (Mitarbeiter, Kollegen, Kunden, u.a.), setzt auf Vertrauen und ist resultatsorientiert.

Coaching ist ein sehr wirkungsvolles Instrument, um sich der eigenen Führungsqualität zu vergewissern und die Führungsleistung weiter zu verbessern.

 

COACHING. EXCELLENCE. NACHHALTIGKEIT.